side by side
Vernissage: 11. Februar 2023, 17 Uhr

Das Kunstmuseum Solingen zeigt die Jahresausstellung des Vereins Solinger Künstler e.V. und die Einzelausstellung Mein Element von Ela Schneider.

Kunstmuseum und der Künstlerverein SK sind seit vielen Jahren eng miteinander verbunden. Dies hat seinen Ursprung in einer langen gemeinsamen Historie, die sich unmittelbar auf das Gebäude des historischen Rathauses Gräfrath bezieht. Einmal im Jahr präsentieren die Künstlerinnen und Künstler des Vereins ihre aktuellen Arbeiten in den Räumen des Museums. 2023 beteiligen sich 18 Künstlerinnen und Künstler.

Der Verein Solinger Künstler e.V. hat sich wie in den letzten Jahren wieder für ein Ausstellungskonzept entschieden, das die Kunstwerke in abgegrenzten Raumkojen zeigt. Für die nach dem Zufallsprinzip verteilten Raumzellen schafft jeder Künstler seine individuellen Ideen und füllt seinen Raum mit eigenen Themenschwerpunkten, Motiven, Gestaltungsweisen. Im gleichberechtigten Nebeneinander werden die unterschiedlichen Positionen side by side präsentiert.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Michael Bauer-Brandes
Duda Voivo
Heiderose Birkenstock-Kotalla
Judith Funke
Klaus Greinert
Anita Herzog-Graf
Ulle Huth
Michael Klette
Anja Kreiz
Heinz-Peter Knoop
Christina Koester
Petra Korte
Susanne Müller-Kölmel
Jürgen Schmatz
Güdny Schneider-Mombaur
Sabine Smith
Manuela Stein

25 Jahre Kunstmuseum Solingen

Anlässlich seines 25sten Jubiläums zeigt das Kunstmuseum Solingen 25 Kunstwerke, die mit ihrer Vielfältigkeit stellvertretend für den Bestand des Hauses stehen. Dazu wurden die Objekte in die fünf Kategorien “Landschaft”, “Portrait”, “Abstrakt”, “Tiere” sowie “Menschen in Aktion” aufgeteilt.

Bei den ausgewählten Darstellungen handelt es sich um Kunstwerke verschiedener Zeiträume: Von einem Portrait aus dem 17./18. Jahrhunderts über eine regionale Landschaftsmalerei Solingens aus dem 19. Jahrhundert bis hin zu einer kubistisch anmutenden Tierdarstellung von 1951 wird der Facettenreichtum der Sammlung des Kunstmuseums Solingen eindrücklich wiedergegeben.

Ausgestellt sind unter anderem Werke von Georg Meistermann, Friedrich August de Leuw, Max Kratz und Helge Tanck. Besondere Berücksichtigung gilt hier auch den weiblichen Künstlern. Das Kunstmuseum zeigt unter anderem Werke von Künstlerinnen wie Herma Körding, Anneliese Everts sowie Gustava Engels von Veith.

Zu entdecken gibt es einiges. So etwa einen Tier- und Jagdszenenmaler der Düsseldorfer Malerschule, eine talentierte Künstlerin, die mit einem bekannten Solinger Maler verheiratet war, einen deutschstämmigen Künstler mit Werken im Museum of Modern Art in New York sowie einem Gräfrather Landschaftsmaler.